kehrwochenhier gelandet? Das frag’ ich mich schon seit vielen Tagen, Wochen und mittlerweile sogar Monaten :afraid: Nunja, zumindest bin ich gelandet, sogar mehrfach in den letzten Tagen, und das ist alles andere als selbstverständlich gewesen. Von den ganzen Strapazen will ich gar nicht schreiben, aber von den beiden wohlgenährten Russkis, deren morgendlichem Mutbesäufnis ich gestern beiwohnen durfte, von denen muss ich dann doch eben berichten. Sich die frisch erworbene Flasche Red Label direkt vor Abflug zwischen Ober- und Unterlippe zu kippen, das ist eine Sache. Aber nur ein Müh später, im Flieger direkt vor mir sitzend, zwei “Domadhodschuhß” (die haben das exakt so ausgespochen) zu ordern, um diesen mit dem selbst mitgebrachten Vodka zu strecken, das gibt mir dann doch zu denken. Okay, die beiden Testesteronbolzen hatten wahrlich noch eine weite Strecke vor sich, denn nach dem Flug nach Frankfurt sollte es noch direkt weitergehen nach Moskau und Nowosibirsk, aber das war schon ‘ne harte Nummer. Sonst waren die beiden eigentlich ganz nett, wenn ich mal vergesse, dass sie mitten im Wartebereich am Gate ein Buch mit einem eindeutig identifizierbaren SS-Cover “gelesen” haben, aber das war bestimmt rein informativ gemeint :oh: Jedenfalls, ich schreib’ auch wieder. Ein bedingungsloses Internet kann die Butze in Zuffenhausen zwar nach wie vor nicht bieten, aber dank solch tollen und einigermaßen bezahlbaren Erfindungen wie meinem Surfstick (ich frag’ mich ja bis Heute warum den Schlümpfen ein M geklaut wurde und was sie eigentlich für einen Tick haben), bin ich zumindest bedingt wieder in der Lage zu posten. Ab dem 5.03. soll dann auch anscheinend der Anschluss freigeschaltet werden  :D Doch das mit den Versprechungen, das ist so ‘ne Sache, schließlich wurden mir auch pünktliche Flüge, eine traumhafte Skipiste in Polen und eine Ankunft mit dem dazugehörigen Gepäck versprochen. Manchmal ist es einfach besser die Klappe zu halten und nichts zu versprechen :uih: Aha, das holzmännische Problem des vom Thema abweichens hab’ ich also anscheinend beibehalten ;) Ich wollte ja darauf hinaus wo ich mich gerade befinde. So kleine dezente Hinweise wie zu eurer Linken, geben mir immer wieder erneut die Gewissheit fester Bestandteil der Schwabenmetropole (Krass, da steckt ja das Wort “Pole” drin) zu sein. Hier bin ich und hier gehör’ ich auch hin und es geht mir gut, ich genieße insofern mir das möglich ist in vollen Zügen, in diesem Sinne. Die ma.de ist wieder am Start und wird jetzt weiterkehren, vorwiegend vor der eigenen Tür. Noch ein Satz, wenn es sogar der VfB mit seiner bisherigen Saisonleistung bis ins Viertelfinale gegen Lazio Rom schafft, dann gibt es tatsächlich NICHTS was man/Frau aufhalten könnte/kann…

:love: eure holzma.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:cool:  :ohoh:  :love:  ;)  :haha:  :star:  :D  :puh:  :uih:  :oh:  :(  :suspect:  :afraid:  :evil:  :nerd: