punkroeschenNach all diesen ganzen Zeitreisen, vorwiegend in die Vergangenheit, aber hin und wieder auch durchaus in die Zukunft, wird es definitiv Zeit sich wieder der Gegenwart zu widmen…und hier bin ich.

 

Meine Fresse, was ist hier bloß alles passiert, eigentlich benötige ich ein zweites Herz, oder zumindest einen zweiten Kopf, Bauch und eine Seele, um das alles zu verarbeiten. Schon allein die ganzen Konzerte der letzten Wochen würden den Rahmen hier bei Weitem sprengen, hinzu kommen meine Scheidung und damit verbunden einige Abs und sehr viele Aufs.

 

So viele Eindrücke, die mich momentan um(her)treiben, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Aber eigentlich bin ich ganz froh und dankbar, dass ich das alles momentan erleben darf, denn es wird mich noch stärker machen auf meinem bevorstehenden und auch auf dem schon bereits begonnen Weg (beg)leiten ;) Wie schrieb der allseits bekannte mannheimer Rechtspopuliust einst, dieser Weg wird….doch was soll das Jammern, gehen wir es an.

 

Anstatt zu gehen, was schon durchaus anstrengend genug sein kann, würde ich es viel lieber befahren, doch dafür muss ich erst noch einige Vorbereitungen treffen. Zum einen benötigt mein kleines Schwarzes definitiv wintertaugliches Gummi-Felgenkleid und von Gertrud kann ich gar nicht sprechen, ohne das es mir die Tränen in die mittlerweile wieder einigermaßen getrockneten Augen treibt, so vernachlässigt hab’ ich sie die letzten Monate. Mein hammerschlag graues und mit lindgrünen Highlights geschmücktes motorisiertes Vögelchen hat ganz schön gelitten :uih: Nicht genug, dass ich ihr nicht die Liebe schenken konnte, die ich stets für sie empfunden habe, wurde sie auch noch von hirnlosen Vandalen misshandelt. Soll heißen, neben ihrem Steurer, der selbiges auch hin und wieder tut, lässt auch sie ihren Kopf, im Sinne von Blinker und linkem Außenspiegel, hängen. Doch daran soll es nicht scheitern, mit viel Herzblut und etwas Spucke bekomm’ ich das schon wieder hin. Und wenn ich eins gelernt habe, nicht zuletzt wegen dem grandiosen Auftritt der sindelfinger Büble Wizo, die letzten Do im LKA aufspielten, dann, dass man nichts als unmöglich erachten und niemals aufgeben sollte. Es öffnet sich immer wieder eine, manchmal auch komplett unerwartete oder gar versteckte, Tür und manchmal brauchst du halt länger, um die Klinke zu finden. :haha: Es ist nie zu spät und auch meine geliebte Trudi wird einen Turboboost erhalten, der sie wieder durch die Straßen Stuttgarts katapultieren wird. Dem Begriff “Silberpfeil” wird demnächst eine neue Bedeutung zu teil. Mach es nicht wie der Vogel Strauß, sondern sei die Schwalbe. Oben in den Höhen mit weit ausgebreiteten Flügeln, den Kopf nicht gesenkt nach unten, flieg’ los und zieh’ hinaus! In dem Sinne.

:love: eure holzma.de

One thought on “Punkroeschen ist erwachet…

  1. Vielleicht ist die Schwalbe ja der richtige Vogel für Dich, ich empfehle allerdings ‘Die Möve Jonathan’, die übrigens von einem Diamanten auch vertont wurde ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:cool:  :ohoh:  :love:  ;)  :haha:  :star:  :D  :puh:  :uih:  :oh:  :(  :suspect:  :afraid:  :evil:  :nerd: