herbstromantikHello there again, Stuttgart ‘s callin’ – The place 2 B if you want to enjoy your summer like autumn  :suspect: Germany 12 points – l’Allemagne 12 points, aber ganz sicher nicht für’s Wetter und schon gar nicht für Cascada. Mein armer zierlicher Körper weiß ja schon gar nicht mehr wie ihm geschieht. Aber da ich ja nicht über das Wetter lästern wollte (Anm. der Redaktion: das Bild wurde am 1.Mai aufgenommen), muss ich mir wohl anderweitig helfen (lassen). Zunächst die Eigeninitiative, Duschen hilft gegen nahezu alles. Und als die sensible ma.de heute morgen erwachte und völlig unerwartet nicht mit dem (über)flüssigen Geräusch von plitscherplaterschenden Regentropfen auf dem Dachfenster geweckt wurde, war ich ganz verdutzt, sollte es doch noch einen Wettergott geben? Steckt da draußen tatsächlich jemand, dem nicht entgangen sein sollte warum ich all die Jahre meine Teller leer esse? Ein sehr intensives Gefühl innerer Glückseligkeit hat mich prompt überkommen. Doch da hatte ich mal wieder die Rechnung ohne meinen Kopf gemacht, den dem macht so leicht keiner was vor. Gestern sollte er sich noch auf herbstliche Temperaturen, Computergedöhns und molligwarme Wohnungen einstellen und heute schon wieder im Badeschlüpper raus aus den Baggersee, so schnell kann sich keine graue Zelle aklimatisieren. Okay, das heißt für mich, erst einmal langsam daran gewöhnen, nicht, wie so häufig schon geschehen, von dem einen Extrem direkt ins nächste übergehen. Einfach mal den Bimbam baumeln lassen und alles auf sich zukommen lassen. Sich nicht unter Druck setzen lassen und dabei völlig vergessen zu genießen, aber wie bringe ich das nur meinem so scharfsinnigen Oberstübchen bei, eine List musste her  :nerd: Also stahl ich mich klammheimlich ins Bad, da mein Verstand noch etwas brauchen sollte um meinem agilen Körper nachzueifern, hatte ich wohl noch einen kleinen Vorsprung. Und tatsächlich habe ich es einmal mehr geschafft mich selbst zu täuschen, denn kurz bevor mein Kopf seine Synapsen von der unruhigen Nacht von sich strecken wollte und in seiner völlig berechtigten Vorahnung vom Regen erneut geweckt zu werden, stand das clevere Schwabenbürschchen schon unter der Dusche. Dem Ort der Besinnung im Hause Holzmann (Anm. der Redaktion: Dad, warum heißen wir eigentlich nicht Wassermann?) Ach ja, ich weiß, weil der Bengel erst so spät schwimmen gerlernt hat und auch heute noch Angst hat wenn er im Meer über einen dunklen Algenteppich hinweg schwimmt  :puh : Jedenfalls ging die Rechnung voll auf, mein nahezu ideal vorkonditionierter Kopf ist mir auf den Leim gegangen, passt auch besser zu ‘nem Holzmann  :haha: Und da der Kopf bisher nicht übermäßig beansprucht und zudem auch nicht überraschend aus dem Schlaf gerissen wurde (psst, bitte nicht weitersagen), kann ich nun sowohl körperlich als auch geistig diesem Tag sein Gutes abgewinnen und werde mich zudem sportlich betätigen, in diesem Sinne. Ich wünsch’ euch einen schönen, sonnigen und besinnlichen Pfingstsonntag, ihr Lieben (wo auch immer ihr gerade stecken mögt).

:love: eure holzma.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:cool:  :ohoh:  :love:  ;)  :haha:  :star:  :D  :puh:  :uih:  :oh:  :(  :suspect:  :afraid:  :evil:  :nerd: