die Frage ist nur, für was? Mir wurde schon vieles zur Ehre. Eine wunderschöne, wenn auch nicht immer ganz einfache, Kindheit (bitte bloß keine Mitleidsbekundungen). Zwei Eltern, die mich, jeder auf seine ganz eigene spezielle Art und Weise, über alles lieben. Unglaublich viele Personen die mich mit ihrer Liebe überhäufen. Ganz viele Menschen, die für mich da waren, sind und sein werden, immer wenn ich sie brauche und auch dann, wenn mir das in dem Moment gar nicht so klar ist. Menschen die mir zeigen wie das Leben auch sein kann, die mich stets motivieren, immer wieder aufbauen, Mut machen, mir gut zureden und mich zu schätzen wissen. Zudem wurde mir schon zweimal die Ehre als Trauzeuge zu Teil. Ich bin mehrfacher Onkel. Habe als Klassen- und stellvertretender Schülersprecher sowie später als Fachschaftmitglied versucht ebenfalls dieser Ehre gerecht zu werden. Ich fühl’ mich sehr geehrt so viele tolle Menschen kennengelernt zu haben und stets aufs Neue kennzulernen. Das sogar einige tatsächlich meine hier verfassten Zeilen immer wieder (gern) lesen. Mich viele davon schon sehr lange Zeit begleiten und mich hoffentlich auch weiterhin begleiten werden. Dann wurden mir unvergessliche Momente zur Ehre, seien es Konzerte, Feiern, andere/besondere Anlässe oder auch einfach nur Zeit, die ich mit mir wichtigen Menschen verbringen konnte. Außerdem habe ich die Ehre mich einer tadellosen Gesundheit zu erfreuen. Und trotz all dieser wunderbaren Dinge, für die ich sehr dankbar bin und die ich keineswegs als selbstverständlich ansehe, muss ich unbedingt etwas anders machen. Ich muss mich endlich (wieder) finden, will glücklich werden, nicht immer auf alle anderen Rücksicht nehmen, auf meine ganz eigene/innere Stimme hören und schlichtweg meinen Weg gehen. Kurzum, ich habe die Ehre zu leben, in diesem Sinne

:love: eure holzma.de

3 thoughts on “Habe die Ehre…

  1. Hallo ihr beiden, es ist schön immer wieder eure Kommentare augenscheinlich in Betracht zu nehmen :love:

    @Fabse: Die Ärzte, ja das sind die wahren Philosophen meines Lebens. Ich glaub’ man/Frau würde auf jegliche Lebenssituation ein passendes Zitat der drei Herren aus Berlin (auuusss Berlinnn) finden, das den Nagel auf den Kopf trifft und einem aus der Seele bzw. dem Herzen spricht.
    @Dad: Wiki ist einmal mehr klüger als angenommen, aber ich muss gestehen, dass ich erstens den Satz nicht so wirklich verstehe und zweitens, mir nicht darüber im Klaren bin, ob der auf mich so zutrifft. Nichts desto trotz hast du mir, ein weiteres Mal, wenn vielleicht auch unbewusst, eine Wink geliefert, denn in deinem letzten Satz steht das Wort “ehrlicherweise” und ich denk dies ist die Grundvoraussetzung damit man/Frau ein ehrwürdiges Amt ehrenvoll vertritt, in diesem Sinne…

    Fühlt euch alle innig von mir gedrückt (ich weiß es gibt noch sehr viel mehr treue Leser, die sich aber mehr im Hintergrund bewegen). Irgendwo müssen die über 40.000 Hits auf meiner Seite ja herkommen :afraid:

    In Liebe eure holzma.de

  2. Also meine Tante Wiki meint:
    “Zusammengefasst kann man Ehre als sozialen Zwang begreifen, den man als Bestandteil seiner eigenen Persönlichkeit begreift und verteidigt.”
    Weiss aber ehrlicherweise nicht, ob und falls ja, wie Dir das weiter hilft.

  3. Gut, ich dachte Du bringst den Klassiker “Habe die Masern”. Dich bester Gesundheit zu wissen ist erfreulich. Ich wünsche Dir doch sehr, das Glück zu finden und erfreue mich der Zeilen, die das Leben feiern und schätzen. Acu Herr Rossi war lange auf der Suche! Um mit einem Zitat einer nicht unbekannten Popgruppe zu schließen:

    “Und ich sag dir: Mach dein Ding, steh dazu. Heul nich’ rum wenn andere lachen”

    :-)

    Beste Grüße,

    Fabse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:cool:  :ohoh:  :love:  ;)  :haha:  :star:  :D  :puh:  :uih:  :oh:  :(  :suspect:  :afraid:  :evil:  :nerd: