fruehlingserwachen

So stumm wie ein Fischlein, das kann diesmal nicht ich sein.

 

Den Tag gleich an den Hörnern packen, sich nicht quälen mit seinen Sorgen im Nacken.

 

Rausgehen und die Sonne genießen, vorbei ist’s mit dem Wetter, dem miesen.

 

Die Sonne und den Wind am ganzen Körper verspüren, an die frische Luft, sich recken, strecken und die Glieder rühren.

 

Den Geruch von Abgasen gegen einen Hauch von Sommerbrise tauschen, auf die Wiese legen, Volume at the max und einfach der Umgebung lauschen.

 

Die kurzen Hosen aus dem Schrank und Sunglasses auf die Nase, so ist er unterwegs, zwar nicht der Fisch, dafür aber der Frühlingshase.

 

Frisch geölte Rennrad-Fahrradkette und neues Kennzeichen für Getrude, das ist es was ich gern hätte, das dauert zwar noch, aber wird kommen, jede Wette.

 

Genießt die Strahlen, nicht die radioaktiven, sondern die die Bob Ross kann so schön malen…

 

 

 

 

:love: eure holzma.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:cool:  :ohoh:  :love:  ;)  :haha:  :star:  :D  :puh:  :uih:  :oh:  :(  :suspect:  :afraid:  :evil:  :nerd: