und alle Architekten sind Schwarz tragende LangweilerNerds mit Freitagtaschen und geklebten Hornbrillen :oh: Irgendwie lustig die Vorstellung, die sich bei einigen nach wie vor hartnäckig hält, obwohl uns mittlerweile die Lehrer-Sippschaft den Hipsterrang äußerst streitig macht  :nerd: Doch glücklicher Weise ist dem nicht so und hin und wieder überkommt mich dann auch wieder dieser Stolz, dass man/Frau sich doch richtig entschieden hat, dass es der Beruf zwar nicht immer so zulässt, aber dass zumindest der Anspruch und die Freude an der Architektur auch bei diversen Mitmenschen so present ist, obwohl wir uns den goldenen Käfig quasi selbst bauen  :suspect: Der Weg wurde ganz bewusst gewählt und diese tief verinnerlichte Leidenschaft lodert nach wie vor. Es ist nicht immer leicht, das ist gewiss, aber geklagt haben schon so viele vor uns, warum sollten wir uns also denen anschließen. Es gilt was Besseres daraus zu machen, Spaß zu haben, die Vision zu entwickeln, dafür zu kämpfen und zu brennen, ja wir sollten alle wieder vielmehr brennen. Jeder unter euch, nicht nur die die Architektur studiert, gelebt und geliebt haben. Es war schon ein sehr spezielles und vor allem prägendes Studium und wenn ich mir Heute anschaue wie das Potential vom dem ein oder/und anderen so insich verkümmert, dann schmerzt das schon sehr, aber es ist noch nicht aller Tage Abend. Ihr werdet euch jetzt vielleicht wundern, warum ich ausgerechnet jetzt mit solchen positiven Gedanken um die Ecke komme, dabei ist das “eigentlich” ganz einfach. Auch wenn mich mein Beruf und alles was damit zusammenhängt immer wieder aufregt und ich an manchen Tagen,Wochen oder gar Monaten kotzen könnte, so bin ich dennoch ein stets positiv denkender Mensch und glaube (an das Gute), alles wird sich fügen und ich werde mittendrin stehen. Vielleicht werd’ ich kein Stararchitekt und das war auch noch nie mein angestrebtes Ziel, aber ich werde mich finden und das ist (mir) um einiges mehr wert und zu dieser Denkweise hat mich unter anderem auch die Architektur erzogen. Um nochmal Bezug zu nehmen auf den “blauen Ameisenbären”, möchte ich mit folgenden Worten für Heute enden “…ich komm’ wieder, keine Frage.”  

:love: eure holzma.de

2 thoughts on “Ameisenbären sind definitiv blau

  1. Hab’s mir gerade reingezogen, also das Video :star: Hat ‘n büschn was sektenartiges, aber das liegt wohl eher am Zusammenschnitt. Will ist ohnehin ‘n Großer und in dem Video hat viele Dinge sehr treffend auf den Punkt gebracht. Positive Lebenseinstellung geht dem Allem immer voraus und die hab’ ich, bis auf wenige Momente, niemals verloren. Und das werd’ ich auch nicht tun. LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:cool:  :ohoh:  :love:  ;)  :haha:  :star:  :D  :puh:  :uih:  :oh:  :(  :suspect:  :afraid:  :evil:  :nerd: