um das gleich vorwegzunehmen, das ist NICHT meine Einstellung. Vielmehr handelt es sich dabei um ein Zitat bzw. die verbale Kurzschlussreaktion eines aufgebrachten „Stuttgart-Fans“, der sich während des letzten Heimspiels (Lokalderby) anscheinend Luft verschaffen musste, weil sonst seine verkümmerte Kleinhirnrinde vermutlich vollkommen zu einer Dörrpflaume verkommen wäre. In Anlhenung an den großartigen Otto-Sketch, Kleinhirn an Großhirn „bitte, das Denken einstellen“. Großhirn an Kleinhirn „verstanden, Denken eingestellt.“ Großhirn an Mund und Zunge „befreit euch mal von dem Biergeschmack und gebt das Nächdümmste, was euch in den Kopf kommt, zum Besten.“ – Kleinhirn an Großhirn „was bedeutet adhoc?“ – Großhirn an Kleinhirn „das ist nicht so wichtig, einfach machen was ich sage.“ – Kleinhirn „verstanden“. Mund auf, Zunge in lappige Sprechposition bringen. Zunge an Kleinhirn, wäre es nicht sinnvoller, den nächsten  geistigen Erguss auch noch emotional zu untermalen?“ – Großhirn an alle „Blutdruck heben, Speichel produzieren, Kopf knallrot anlaufen, Halsschlagader langsam und gardenaschlauchartig anschwellen, Denken gänzlich einstellen und bitte…“Scheiß auf Fairplay!“

Super Jungs, Ziel erreicht, ein paar Lachen, andere schauen sich fragend an, einer schüttelt sogar den Kopf und guckt so, als würde er demnächst einen Blogartikel darüber schreiben und ansonsten hat es rein gar nichts gebracht, alles richtig gemacht. NICHT – Kurze Zusammenfassung, es ging darum, dass ein KSC-Spieler gefoult wurde, verletzt am Boden lag und der Schiri nicht gepfiffen hat, ob es wirklich ein Foul war sei mal dahingestellt. Der VfB-Spieler war jedenfalls so fair, hat sich nochmal umgeblickt, kurz inne gehalten, den Ball gestoppt und dann den Ball ins Aus gespielt, damit man sich um den vermeindlich Verletzten kümmern konnte. Darufhin folgte die verbale Äußerung der geistigen Umnachtung und das Spiegelbild der „aktuellen“ gesellschaftlichen Grundeinstellung.

Denn genau das ist unser Problem, immer nur auf den eigenen Vorteil bedacht. Aber nicht mehr im „guten“ alten Stil des Sozial-Darwinismus, sondern vielmehr bekommen die Dummen, oder zumindest Dümmeren, mehr Macht. Macht macht nix, könnte man jetzt sagen, doch dem ist nicht so. Man/Frau kann sich dem ganzen Ego-Dreck gar nicht mehr entziehen. Egal wo du dich befindest, ständig wirst du mit Aussagen/Sprüchen konfrontiert, die du auf gar keinen Fall einfach so stehen lassen solltest, doch teilweise bleibt dir gar keine andere Wahl. Das heißt, natürlich hast du die Wahl, denn deinen Mund kann dir niemand verbieten, aber es ist mühsam an die Vernunft, die Selbstreflexion, Nächstenliebe, das Verständnis und eben auch Fairplay der Mitmenschen zu appelieren. Der eine oder andere, wehrt sich vielleicht, macht sich stark und hat das Rückgrat, um dummen Phrasen zu widerstehen, aber leider sind das nur sehr wenige. Und selbst die, mich definitiv mit eingeschlossen, knicken immer wieder ein, haben keine Lust, sind müde, eingeschüchtert oder/und es einfach leid sinnvoll zu argumentieren. Das ist schade, teilweise sogar sehr traurig, aber auf jeden Fall verständlich und einfach nur menschlich. Manchmal hat man einfach keinen Nerv oder/und es fehlt einem die Courage,  aber ich will dich/euch/uns dennoch darin bestärken, nicht aufzugeben, ständig Parolie zu bieten und einfach BUNT UND LAUT zu bleiben und einfach nicht aufzugeben, wir MÜSSEN den Schwächeren unsere Stimme geben und dürfen uns nicht einschüchtern lassen, koste es was es wolle, denn wir sind mehr, in dem Sinne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:cool: 
:ohoh: 
:love: 
;) 
:haha: 
:star: 
:D 
:puh: 
:uih: 
:oh: 
:( 
:suspect: 
:afraid: 
:evil: 
:nerd: