..also manchmal, aber nur manchmal, haben Schuhhändler wie ihr auf die Fresse verdient. Aber trifft sich eigentlich ganz gut, denn ich wollte ohnehin Bloggen und so kann ich einfach meinen Beschwerdebrief nehmen und hier posten, schönes Wöchenende.

„Liebes Serviceteam,

wahrscheinlich trifft mein Groll jetzt mal wieder den /die Falschen und es ist eigentlich auch nicht meine Art, aber die Aktion(en) kann ich einfach nicht so schlucken!

Ich hab‘ am 7.05.2019 meine Bestellung aufgegeben, für zwei Paar Schuhe (s. Screenshot1 im Anhang). Am 10.05.2019 bekam ich dann eine Mail, dass sich auf Grund „eines Staus“, was auch immer das heißen mag, die Lieferung um 1-2 Werktage verzögert. Nicht cool, weil ja angebelich alles vorrätig vorhanden sein sollte, aber okay, das ist entschuldbar. Aus den zwei Tagen, wurden dann sechs und das ohne Entschuldigung, aber mit viel Zähnknirschen, auch noch hinnehmbar.

Aber die folgenden zwei Aktionen, die gehen schlichtweg gar nicht und lassen mich schwer an der Kompetenz Ihres Unternehmens zweifeln. Erstens, eins der beiden Schuhpaare war/ist jetzt nicht mehr lieferbar, aber spätestens da, hätten Sie doch Kontakt mit mir aufnehmen müssen, um mich darüber zu informieren und mir z.B. auch die Möglichkeit einer KOMPLETTEN STORNIERUNG, mit der zugehörigen Rückerstattung, zu lassen, oder liege ich da so falsch? Ist jedenfalls nicht passiert. Stattdessen, wurde der Betrag des Paares kommtarlos rückerstattet. *tztztz

Und dann komme ich, nach einer sehr beschwerlichen Rückreise, zurück nach Hause, freue mich zumindest auf meinen nigelnagelneuen Birkenstöcker ud sehe ich mich schon, wie ein pinkes Pony tänzelnd, durch die Clubs der Schwabenmetropole flanieren, und dann das?

Mal ohne Spaß, also nicht einmal einem Zwinker oder/und Grinzesmiley, ist das ihr Ernst, ist der Schwabe ansich nicht schon genug mit dem Feinstaub und der Tatsache gestraft, dass wir im Absstiegskampf gegen Paderborn oder Berlin in die Relegation müssen?! Anscheinend nicht, denn Sie bringen es fertig und schicken mir ZWEI EINZELNEN RECHTE SCHUHE (s. Screenshot 2 im Anhang).

Es wäre schon schlimm genug, dass Sie es fertiggebracht haben zwei friedlebende Jesuslatschen dessen lebensnotwendigen Partners zu berauben, aber….wenn es wenigstens linke gewesen wäre, aber nein, gleich zwei rechte und das in diesen Zeiten.

Kurzum, mir fehlen die Worte, das will was heißen, und mir bleibt schlichtweg nichts anderes übrig, als die beiden Schuhe wieder in deren Heimat nach Gosslar zu schicken und die sofortige Rückerstattung des Betrages auf mein Ihnen bereits bekanntes Paypal-Konto zu überweisen, in diesem Sinne.

PS: Auch wenn mir eigentlich die Worte fehlen, aber das möchte ich Ihnen noch auf den Weg geben. Denken Sie bitte mal ganz ehrlich und selbstreflektierend über diese Bestell-Katastrophe und den Kundenumgang nach und, ob Sie weiterhin in der Dienstleistungsbranche tätig sein wollen/müssen, das läuft ganz klar und maximal als „stets bemüht“, trotzdem schönes Wochenende!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

:cool: 
:ohoh: 
:love: 
;) 
:haha: 
:star: 
:D 
:puh: 
:uih: 
:oh: 
:( 
:suspect: 
:afraid: 
:evil: 
:nerd: